de  en  ru 
Leistungen
Produkte
Unternehmen
Projekte/Referenzen
Kontakt/Service

Suche



 
mipro 2000i
Zur Automatisierung des Misch/Wiege-Prozesses in Asphaltfabriken
Konzipiert speziell für die kostengünstige Modernisierung Ihrer Anlage

 


mipro 2000i

Beispiel Grafik mipro 2000 Aufbau InterbusDie Software läuft auf einem Windows-Industrie-PC unter einem RealTime-OS, für die I/O-Ebene wird das Feldbus-System Interbus-S verwendet.
Ihr Vorteil: Durch seine offene Architektur und das Master-/ Slave Konzept wird der Aufwand für kundenspezifische  Anpassungen und Inbetriebnahmen radikal reduziert. Wegen des hochmodularen Softwarekonzeptes eignet sich mipro 2000i hervorragend für die nachträgliche Automation von bestehenden Mischanlagen. Dabei stellt eine umfangreiche Programmbibliothek sicher, dass jeder Anlagentyp schnell und kostengünstig modernisiert werden kann. Das System ist jederzeit stufenweise weiter aufrüstbar bis hin zum Vollsystem mipro 4000i

Beispiele herausragender Funktionen bereits in der Basisversion:

  • Die dynamische Nachlaufkorrektur für jede Komponente durch Auswertung der aktuellen Befüllgeschwindigkeit optimiert die Ergebnisse der Verwiegung.
  • Nachkalkulation des Bitumenanteiles auf die Istwerte der bereits verwogenen Mineralien.
  • Automatisch erzeugte Chargenprotokolle mit Meldungen einschließlich grafischer Aufbereitung dieser Daten verschafft Klarheit über Verfahren und Qualität.
  • Die Echtzeit-Visualisierung auf einem zweiten Monitor ermöglicht die Produktionsüberwachung auch bei Rezept-, Parameter oder Auftragseingabe und den direkten Eingriff per Maus über den Bildschirm.
  • Verbrauchsstatistik Tag/Monat/Jahr über Materialsorten statt Verwiegebunker
  • dynamische Auftragsverwaltung (mit Startautomatik und Einschub von Kleinaufträgen)

Folgende Module sind weiterhin integrierbar:

  • Mit einem integriertem Vordosiersystem steuern und regeln Sie die rezeptabhängige Vordosierung unter der Berücksichtigung von Bunkerfüllständen sowie Über- und Unterkornanteilen (wahlweise auf einem weiteren Monitor) .
  • Eine intelligente Brennerautomatik regelt die Flamme in Abhängigkeit von Materialtemperatur, Rohgas und Materialzugabemenge, die Temperatur ist im Rezept gespeichert.
  • Die Bitumentankvorwahl visualisiert und stellt alle Ventile, um rezeptbezogen den Tank mit der entsprechenden Bitumensorte auszuwählen.
  • Automatische, auftragsbezogene Umschaltung des Fertiggutsilos.
  • Diverse Zugabearten für Recycling (z.B. über zeitversetzte Mitten-/Elevatorzugabe, Bandwaage oder Paralleltrommel mit und ohne Zwischenbehälter) und Additive, wie Faser- oder Farbstoffe (Sackweise Zugaben, Gebläse oder gravimetrisch)
  • Netzwerkanbindung mit Datenarchivierung auf Fileserver und Übergabe der Produktionsdaten an externe Programme

Für diese Module wird ausser den I/O-Modulen keine weitere Hardware verwendet; Systemerweiterungen fügen sich so jederzeit nahtlos in die Basisautomation ein und garantieren einen effizienten Automationsgrad bei geringem Hardwareaufwand. Damit bleibt auch bei erweiterter Funktionsvielfalt die Systembedienung immer einfach und übersichtlich.

Über 300 Applikationen weltweit in rund 10 verschiedenen Sprachen. Auch in Ihrer Nähe.

 

miprotek GmbH | Weidegrund 11 | D-21614 Buxtehude | Tel: +49-(0)4161-7404-0 | Fax: +49-(0)4161-7404-14